Breitenbacher Mühle, Breuberg

Wohnprojekt im Odenwald

Geschichte

Der ansehnliche, klassizistische Sandsteinbau nahe der Burg Breuberg wurde 1856 mit Nebengebäuden zunächst als Schwerspatmühle errichtet, später als Getreidemühle und noch bis 1963 als Haferflockenmühle genutzt. Heute dient der Hof mit seinen ehemaligen Scheunen Wohnzwecken.

Aufgabe

Für das denkmalgeschützte Gebäude-Ensemble wurde nach sanierungsvorbereitender Voruntersuchung der Umbau zu sieben unterschiedlich großen Eigentumswohnungen und einem großzügigen Gemeinschaftsbereich u. a. mit der ehemaligen Mühlenhalle geplant und ausgeführt.

Das Volumen und Erscheinungsbild der Hofanlage konnte weitgehend beibehalten werden.

Nutzfläche: ca. 1.200 qm
Umbauter Raum: ca. 5.000 cbm
Planungs- und Bauzeit: 1993 - 1995
Projektkosten: 1,6 Mio. €
Bauherr: privat

D - 64297 Darmstadt-Eberstadt
Mühltalstraße 57
Telefon 0 61 51 . 4 80 28
Fax 0 61 51 . 4 42 93
kontakt@studio-baukultur.de
Impressum | Datenschutz

Umbau der Scheunen zu neuen Wohnungen

Spuren eines Stein-Labyrinths im Gartenhof